-
 


 
12 | 12 | 2018
Bildergalerie      |      Downloads      |      Linkliste
» Das grüne Wahlprogramm | Frauen und Gleichstellung
 

Frauen und Gleichstellung

Gleichberechtigte Lebens-und Arbeitsbedingungen für alle Menschen in unserer Gesellschaft zu schaffen,
muss auch Richtschnur kommunaler Politik sein.

» Familie
» Frauen in die Politik
» Häusliche Gewalt
 



Gleichberechtigte Lebens-und Arbeitsbedingungen für alle Menschen in unserer Gesellschaft zu schaffen, muss auch Richtschnur kommunaler Politik sein.

In vielen Regionen der Erde zeigt sich auch gegenwärtig, dass Demokratie und die damit verbundenen Rechte der Frauen sich nicht von selbst erledigen. Auch in Deutschland sind längst nicht alle Ungerechtigkeiten hinsichtlich der Gleichstellung der Geschlechter beseitigt und die Gleichberechtigung muss immer wieder mühsam erkämpft werden.

Wir wollen in allen Bereichen die Selbstbestimmung von Mann und Frau in all ihren unterschiedlichen Facetten fördern. Unsere Gesellschaft lebt von der Verschiedenartigkeit der Menschen. Wir wollen die Frauen unterstützen, die für sich die gleichen Rechte einfordern, wie z. B. den Zugang zu den besser bezahlten Jobs, um auch das Abgleiten in Hartz IV zu vermeiden. Das betrifft vor allem die Entlastung alleinerziehender Frauen.


Familie

Auch heute noch wird unserer Meinung nach in der Politik unverhältnismäßig stark auf das traditionelle Familienmodell gesetzt. Für uns ist jedes selbst gewählte Lebensmodell förderungswürdig. Die Lebensform von Menschen aller Altersgruppen – egal ob mit oder ohne Behinderung, seien sie verheiratet oder Single, sich für oder gegen Kinder entscheiden – oder grundsätzlich auch die sexuelle Selbstbestimmung darf nicht zu Diskriminierung und Ausgrenzung aus unserer Gemeinschaft führen. Deshalb unterstützen wir auch gerne den „Christopher-Street-Day“ in Aurich.


Frauen in die Politik

Damit diese unterschiedlichen Lebensentwürfe auch Eingang in die Politik finden, brauchen wir mehr Frauen in der Kommunalpolitik. Während im Jahr 2011 in größeren Städten wie Osnabrück fast jedes zweite Mandat mit einer Frau besetzt wurde, beträgt der Frauenanteil in den ländlichen Regionen wie z. B. dem Ammerland gerade einmal 13 %. Im Landkreis Aurich erhielten 2011 Frauen nur 24 % der kommunalen Mandate.

Bündnis 90/Die Grünen ist die einzige Partei, die dafür sorgt, dass 50 Prozent der politischen Ämter an Frauen vergeben werden – vorausgesetzt natürlich, dass ausreichend Frauen zur Wahl stehen. Das war bisher bei den Auricher Grünen nicht der Fall. Wir wollen deshalb in der nächsten Wahlperiode besonders Frauen für die aktive Mitarbeit in der Kommunalpolitik gewinnen. Nur durch die Wahl von Frauen in politische Ämter können alte Machtstrukturen, die für Frauen in der Vergangenheit häufig mit Nachteilen verbunden waren, aufgebrochen werden.


Häusliche Gewalt

Von häuslicher Gewalt betroffene Frauen benötigen kurzfristig ein sicheres Unterkommen. Einrichtungen wie z. B. das Frauen- und Kinderschutzhaus sind ausbaufähig und weiter zu fördern.
Das Frauenhaus in Aurich leistet eine sehr gute Arbeit. Leider fehlt es oft an weitergehenden Angeboten für eine mittel- bzw.langfristige Unterbringung der betroffenen Frauen (mit ihren Kindern).
Hier ist im Bereich des sozialen Wohnungsbaus noch einiges zu tun!

Wir plädieren auch für leicht zugängliche Informationen, wo und wie Frauen Unterstützung bekommen können. Wir wollen erreichen, dass Frauen, egal mit welchem Hintergrund, nicht genötigt sind, aus den
o. g. Gründen in gewalttätige häusliche Verhältnisse zurückkehren zu müssen. Diesen Personenkreis zu erreichen, aufzuklären und aus Notlagen zu befreien, ist ein Kernanliegen der Grünen in Aurich.
 
  

 
 
 
» Kontaktformular     » Standort/Anfahrt     » Impressum     » Datenschutz
Letzte Aktualisierung: Februar 2018
Diese Seite zu den Favoriten hinzufügen [ Firefox, Opera, Google Chrome: STRG+D ]
© 2018 · steinweg.net