-
 


 
12 | 12 | 2018
Bildergalerie      |      Downloads      |      Linkliste
» Das grüne Wahlprogramm | Einkaufen
 

Einkaufen

Die Gestaltung der Innenstadt muss Bürger*innen motivieren, dort ihre Einkäufe zu erledigen.
Den Standort „Südeweg“ als Einkaufszentrum lehnen wir ab.

» Südeweg
» Kaserne
» Gewerbegebiet Nord
» Innenstadt
 



Die Verteilung der Einkaufsmärkte in Aurich ist sehr ungleichmäßig. Während an der Leerer Landstraße und an der Emder Straße große Fachmarktzentren mit vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten existieren, ist der Norden und Nordosten Aurichs benachteiligt.

Zusätzlich verliert die Innenstadt immer mehr an Einkaufsmöglichkeiten im Vergleich zur „Grünen Wiese“. Die riesigen Einkaufszentren werden vor allem mit dem Auto angefahren und sind zu Fuß oder mit dem Fahrrad schwer erreichbar. Viele Menschen ohne Auto, neben Jugendlichen und alten Leuten, einkommensschwachen oder auch umweltbewussten Einwohner*innen, finden in dieser Planung keine Berücksichtigung.



Südeweg

Eine grandiose Fehlentwicklung ist das Vorhaben, ein Einkaufszentrum am und im Sandhorster Wald zu bauen und dafür umfangreiche Baumfällungen in Kauf zu nehmen. Denn das Gebiet mit der höchsten Wohndichte und Menschen ohne Auto – im Bereich der Wiesenstraße – verliert dadurch seinen Nahversorger. Über kurz oder lang würde am Südeweg nicht nur ein neues Einkaufszentrum, sondern ein weiteres Gewerbegebiet entstehen – und zwar anstelle vorhandener Waldflächen. Für uns Grüne ist daher die Ablehnung des Standorts am Südeweg nicht verhandelbar.

Als sinnvolle Alternative sehen wir – wie im CIMA-Gutachten beschrieben – gute Entwicklungspotenziale für einen Nahversorger am Standort Wiesenstraße bzw. auf dem Kasernengelände. Diese Lösung ist sozial- und naturfreundlich. Ein Vollsortimenter könnte – wie unten beschrieben – im Gewerbegebiet Nord in direkter Nähe des Baumarktes errichtet werden. Hier ist bereits die gesamte Infrastruktur vorhanden. Das ist ökonomisch und ökologisch vertretbar und der Einstieg in die Waldvernichtung wird dadurch unnötig.



Kaserne

Das Kasernengelände sehen wir künftig als neues großes Wohngebiet in Aurich, welches auch Sportanlagen und einen Stadtpark beinhaltet. Hierfür wird ebenfalls ein Nahversorger benötigt, z. B. in der Größe eines Markant-Marktes, wie er in Egels steht. Auf dem Kasernengelände ist er im Bereich des Hoheberger Weges am besten erreichbar. Dadurch wird insbesondere der Nordosten von Aurich besser versorgt. Diese Planung entspräche auch den Erhebungen des von der Stadt Aurich in Auftrag gegebene Einzelhandelsgutachten der CIMA.



Gewerbegebiet Nord

Sollten an den o. g. Standorten keine Märkte entsprechender Größe zu realisieren sein, hätte auch das Gewerbegebiet Nord das Potenzial, einen weiteren Nahversorger aufzunehmen. Hierdurch wird insbesondere die Versorgung der Tannenhausener, Dietrichsfelder, Plaggenburger und Nord-Sandhorster deutlich verbessert.

Es würde weniger wertvolle Natur zerstört und man könnte erhebliche Verkehrsprobleme im Vergleich zu einem Standort am Südeweg vermeiden. Zudem läge dieser Standort näher am Schnittpunkt von Sandhorst-Tannenhausen-Plaggenburg und wäre auch aus Richtung Pfalzdorf und Middels gut erreichbar.
 
  


Innenstadt

Das Potenzial der Innenstadt liegt dagegen in der Vielfalt kleinerer und größerer Geschäfte, die sich zum Publikumsmagneten entwickeln können. Die Fußgängerzone muss dazu attraktiver gestaltet werden, u. a. durch sanierte Fassaden, Radfahrmöglichkeiten (wie in niederländischen Städten), ansprechendes Lichtdesign, bequeme Sitzgelegenheiten und Begrünung.

Außerdem wollen wir Anreize für mehr Gastronomie schaffen. Cafés und Gaststätten, die auch an Feiertagen und am Abend geöffnet haben, tragen viel zur Belebung und Attraktivität einer Fußgängerzone bei. Das motiviert die Menschen zum Schlendern und Verweilen, zum Entspannen und Konsumieren mit Genuss. Positive Beispiele, an denen wir uns orientieren wollen, gibt es u. a. in Papenburg und Leer zu besichtigen. Zur weiteren Attraktivitätssteigerung wollen wir mit der Kaufmannschaft ins Gespräch kommen, um eine Harmonisierung der Geschäftszeiten, besonders am Samstag, zu erreichen.


 
 
 
» Kontaktformular     » Standort/Anfahrt     » Impressum     » Datenschutz
Letzte Aktualisierung: Februar 2018
Diese Seite zu den Favoriten hinzufügen [ Firefox, Opera, Google Chrome: STRG+D ]
© 2018 · steinweg.net