-
 


 
12 | 12 | 2018
Bildergalerie      |      Downloads      |      Linkliste
» Ideenwerkstatt | Themen | Besuch im Tierheim Aurich
 

Besuch im Tierheim Aurich

 » Bildergalerie [ Besuch im Tierheim Aurich ]



Am Montag, dem 26.06.2017, besuchte unsere grüne Landtagsabgeordnete Miriam Staudte mit uns (Edzard als Kreisverbandsvorsitzender, Annegret als Mitglied des Kreisvorstandes, Sonja für die Grüne Ratsfraktion und Gunnar als Sprecher des Ortsverbandes) das Tierheim in Aurich.

Grund war der grüne Erfolg im Landtag, erstmals Stellen für das "FÖJ im Tierschutz" in Niedersachsen geschaffen zu haben um u.a. die wichtige Arbeit der Tierheime zu unterstützen.

Der Vorstand des Tierheimes schilderte seine Erfahrungen und Probleme aus dem Bereich der Tierhilfe. Und Miriam erläuterte die Unterstützungsmöglichkeiten – aber auch die Grenzen – des Landes.

Eine dringende Forderung war dabei die Kastrationspflicht für Katzen, die aber politisch bisher nicht durchsetzbar ist. Auch ein Haltungsverbot für exotische Tiere wie z.B. für Vogelspinnen und Giftschlangen sei längst überfällig. Doch auch hier geht anscheinend die Selbstverwirklichung der Besitzer über das Tierwohl. Manche Halter*innen misshandeln ihre Tiere oder sind psychisch gestört, wenn sie z.B. in kleinsten Wohnungen im Dreck von über hundert Tieren hausen. Ein dramatisches Beispiel war das sogenannte "Hexenhaus", in welchem über hundert verendete Tiere gefunden wurden, zusammen mit wenigen noch lebenden Exemplaren.

Im Anschluss an den ausführlichen Dialog wurde das Tierheim in allen Facetten gezeigt. In den letzten Jahren wurde stark ausgebaut. Alles war sehr gepflegt und es gab großzügige neue Gehege. In vielen standen kleine Häuschen, die den Tieren zusätzlichen Schutz geben. Viel Buschwerk und Bäume vermittelten einen freundlichen und naturnahen Raum.

Dennoch trügt die Idylle, denn jetzt im Sommer sind "nur" etwa 100 Tiere hier untergebracht. Zum Herbst und Winter hin schwillt die Zahl regelmäßig an. Die wenigen Arbeitskräfte sind dabei heute schon rund um die Uhr und sieben Tage die Woche für die Tiere im Einsatz. Und dahinter steht auch ein erheblicher finanzieller Einsatz, der vielfach durch freiwillige Zuwendungen und Vereinsgelder gedeckt wird. Allein für das Futter muss jährlich ein sechsstelliger Betrag aufgewendet werden.

Der tragende Verein heißt "Tierschutz Aurich und Umgebung e.V.". Ohne dessen Mithilfe, wäre dieses vorbildliche Tierheim nicht möglich. Die geschaffene FÖJ-Stelle ist eine dringend notwendige und dankbar angenommene Hilfe. Es ist bereits die zweite für das Auricher Tierheim. Doch es gibt noch viel zu tun. Die Menschen die sich mit soviel Herzblut und Engagement für unsere Mitgeschöpfe einsetzen, verdienen höchste Anerkennung – und unsere Unterstützung.

Gunnar


 
 
 
» Kontaktformular     » Standort/Anfahrt     » Impressum     » Datenschutz
Letzte Aktualisierung: Februar 2018
Diese Seite zu den Favoriten hinzufügen [ Firefox, Opera, Google Chrome: STRG+D ]
© 2018 · steinweg.net